Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. med. Bartholomew
HomeBiografieTherapieCoachingPraxisSprechzeitenKontaktLageplanLinksBuchtippKrisendienst
Datenschutz
Impressum
Lichttherapie

Bei der Lichttherapie werden Sie mit hellem Licht beflutet, ähnlich dem Sonnenlicht. Diese Therapie ist besonders bei der Herbstdepression und bei Schlafstörungen wirksam. Die Kosten für eine Lichttherapie werden zur Zeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und sind somit eine individuelle Gesundheitsleistung.

Es gibt verschiedene Lichttherapiegeräte auf dem Markt. Diese Geräte haben in der Regel eine Lichtstärke von bis zu 10.000 Lux. Es ist sehr wichtig, dass das UV-Licht durch das Gerät ausgefiltert wird. Das Gerät wird in der Regel der Jahreszeit angewendet, in der Sie typischerweise jahreszeitlich bedingte Depressionen haben. Die Behandlung findet am frühen Morgen oder frühen Abend für die Dauer von 20 - 60 Minuten täglich statt. Es ist nicht notwendig, direkt in das Licht zu sehen. Sie können während der Lichttherapie lesen, essen oder andere Aktivitäten durchführen.

Wie wirkt die Lichttherapie?

Wie auch bei anderen medizinischen Behandlungen, ist der genaue Wirkmechanismus der Lichttherapie noch nicht bekannt. Manche Theorien gehen davon aus, dass die Lichttherapie über das Hormon Melatonin, das den Tag-Nacht-Rhythmus steuert, wirkt oder dass die Lichttherapie die "innere Uhr" des Körpers neu einstellt.

Wie wirksam ist die Lichttherapie?

Bei Studien, in denen die Lichttherapie und medikamentöse Therapie verglichen wurden, konnte gezeigt werden, dass die Lichttherapie eine sehr wirksame Methode für die jahreszeitlich bedingte affektive Störung ist. Bei den meisten Patienten tritt die Besserung der Symptome bei täglicher Anwendung nach 1 - 3 Wochen ein.

Wie sicher ist die Lichttherapie, welche Nebenwirkungen können auftreten?

Die Lichttherapie wird als eine sichere Methode angesehen. Studien über 6 Jahre konnten keine Augenschäden durch die Lichttherapie nachweisen. Da das UV-Licht bei den Geräten herausgefiltert wird, treffen die schädlichen Auswirkungen einer Sonnenbank-Bestrahlung nicht für die Lichttherapie zu. Folgende Nebenwirkungen können auftreten, sind aber selten: Übelkeit, Kopfschmerzen. Ein Jucken oder Stechen in den Augen kann zu Beginn der Behandlung auftreten und verschwindet mit der Zeit. Hauterscheinungen können bei Menschen mit empfindlicher Haut auftreten.

Die Lichttherapie sollte unter Überwachung eines Arztes angewendet werden.
Therapie